deenfritptrues

Logo Han KOOK mitKreisButton auf schwarz

News

Trainingsbeginn nach den Osterferien

Nach den Osterferien beginnt das Training am Montag den 09. April 2018 wieder zu den gewohnten Zeiten. Vorstand

Der Vorstand

Kupprüfung 16.12.2017

Die letzte Kupprüfung 2017 mit guten Ergebnissen

Kurz vor den Weihnachtsferien führt der HAN KOOK seine letzte Kupprüfung im Jahr durch.
11 Schülerinnen und Schüler meldeten sich diesmal zu dieser Kupprüfung an. 5 weitere Aspiranten kamen vom befreundeten Merscheider Turnverein, „Little Tigers“ noch dazu. Obgleich die Prüflinge aus unterschiedlichen Vereinen kamen, harmonisierten sie während der Prüfung recht gut miteinander.
Der Prüfer Dieter Bransch wurde während der Prüfung unterstützt von Andreas Schneider vom MTV. Trainer des Vereins HAN KOOK und Annette Zühlke, (MTV) führten die Prüflinge wie gewohnt souverän durch das Prüfungsprogramm. Die anfängliche Nervosität war somit recht schnell vergessen und alle konnten ihr Können unter Beweis stellen. Die gute Vorbereitung der Schüler überzeugte das Prüfergremium und das war am Ende mehr als zufrieden. Vierdient konnten alle einen Neuen Kupgrad in Empfang nehmen.
Die Ergebnisse:
Jana Reuleaux 9. Kup (jüngste Teilnehmerin)
Fee Grafmüller 8. Kup (einen Kup übersprungen)
Nicole Reuleaux 8. Kup (einen Kup übersprungen)
Anna Nobis 8. Kup
Simon Stirling 7. Kup
Sriyathulan, Nimalan 7. Kup
Wesley Linke 5. Kup
Phil Stelten 4. Kup (Prüfungsbester)
Dana Walkenhaus 3. Kup
Fynn Albertz 3. Kup
Rudi Albertz 3. Kup

Herzlichen Glückwunsch

 

 

Neue Sportabzeichen beim HAN KOOK

Auch in den Sommerferien war der HAN KOOK Hückelhoven nicht unsportlich. Unter der Leitung von Sebastian Lausberg absolvierten einige Mitglieder das Training und die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen.

In den vier Kategorien Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination bewiesen die Sportler, ihre Vielseitigkeit.

Wir gratulieren zu den tollen Ergebnissen.                                                                                                  

Gold: Justen Jessica, Justen Stefan, Walkenhaus Dana, Walkenhaus Michelle

Silber: Pesch Hendrik, Zaczyk Jim

Bronze:  Kruschwitz Jasmin

Herzlichen Glückwünsch

J. Kruschwitz

„Aktiv-Tag“ des HAN KOOK Hückelhoven


Tag der offenen Türen

24.09.2017

10:00 – 16:00 Uhr
Grundschule „Im Weidengrund“
Hückelhoven-Ratheim

Liebe Vereinsmitglieder,

erstmalig in der Geschichte des Han Kook Hückelhoven veranstalten wir ein Sommerfest unter dem Motto: „Aktiv-Tag der Generationen“.
Hierzu laden wir Euch, Eure Eltern, Freunde/innen, Opa und Oma sowie Eure Verwandten und Bekannten und jeden Interessierten, recht herzlich ein!
Unter dem Motto „Lernt uns kennen“ wollen wir unseren Sport und unsere angebotenen Kurse in kleinen Workshops vorstellen.

Am Sonntag, den 24. September 2017 treffen wir uns in der Grundschule “Im Weidengrund” in Ratheim.

Zwischen 10 und 16 Uhr werden nicht nur die aktuellen Sportangebote des Han Kook wie Taekwondo, Hapkido, der Kurs “Mutter und Kind”, und „Bewegt  ÄLTER werden“ in Workshops vorgestellt, den Älteren unter uns, wird auch die Möglichkeit geboten, ihre Fitness im Alltags-Fitness-Test zu testen (entwickelt vom DOSB und der Beckerstiftung). Von ca. 14 bis ca. 16 Uhr gibt es einen kleinen Imbiss.

Also: Termin vormerken und Freunde und Bekannte und Verwandte  einladen, die Interesse und Spaß an sportlicher Betätigung haben. 

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Plakat der Interkulturelle Woche

Han Kook Hückelhoven e.V.

Der Vorstand

 

Kooperation zwischen HAN KOOK und Rotem Kreuz

Neuer sportlicher Integrationsansatz (Artikel Heinsberger Nachrichten)

Als erster Verein im Kreis hat „Kampfkunst Han Kook Hückelhoven“ eine Kooperationsvereinbarung zur Integration von Flüchtlingen und Bedürftigen mit dem Roten Kreuz geschlossen.

Es ist der gemeinsame Wille, die allgemeine gesellschaftliche Aufgabe der Integration voranzubringen, der die Kooperationsvereinbarung trägt. Rechtsansprüche sind damit keine verbunden.
Als erster Verein im Kreis Heinsberg hat „Kampfkunst Han Kook Hückelhoven“ eine Vereinbarung mit dem „Deutschen Roten Kreuz“ (DRK) Kreisverband Heinsberg zur Integration von Flüchtlingen und Bedürftigen geschlossen. Dabei wird sich das DRK in erster Linie mit Begleitung und dolmetschen einbringen. DRK-Kreisgeschäftsführer Lothar Terodde stellte zu Beginn des Treffens im „Kristallisationspunkt gegen Armut durch Integration“ (KAI) bisheriges eigenes Engagement dar: „Als Querschnittsorganisation sind wir an vielen Stätten mit vielen Mitarbeitern im Kontext von Integration und Ankommen aktiv“, sagte er, „seit 39 Jahren spiele ich selber Tennis und sehe, welche integrative Kraft Sport hat.“ Deshalb wolle das DRK die begonnene Kooperation formalisieren. So hatte KAI-Leiterin Julie Ilner bereits einzelne Sportinteressierte mit dem Mitarbeiter, der sein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei ihr absolviert sowie mit dem Praktikanten zu Trainingsstunden begleitet – in dieser Weise ist auch die weitere Zusammenarbeit inklusive Übersetzertätigkeiten und anderer Unterstützung geplant. „Han Kook“- Vorsitzender Dieter Bransch äußerte seinersets seine positiven Erwartungen. „Wir befinden uns als Verein hinsichtlich der Integration am Anfang“, erläuterte Bransch, der zudem Integrationsbeauftragter des Stadtsportbundes Hückelhoven und Fachkraft für Integration des Kreissportbundes ist, „wir können aber auf eine gewisse Erfahrung im Training zurückgreifen.“ Die koreanischen Kampfsportarten Taekwando und Hapkido werden neben Frauenselbstverteidigung und Fitness unterrichtet. Die Kooperation soll niedrigschwellig gestaltet werden, waren sich alle Beteiligten einig. Und weitere Vereine wie der „Turnverein Erkelenz“ (ETV) hätten schon ihr Interesse an einer Vereinbarung signalisiert, führte Dieter Bransch weiter aus. Ebenso könnten in den KAIs in Erkelenz oder Gangelt Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt werden der sich Dolmetscher bezüglich Verständigung und kultureller Besonderheiten einbringen, fügte Terodde an. Im Zuge der Kooperationsvereinbarung sind regelmäßige Treffen von Trainern und ehrenamtlichen Helfern, von denen weitere gesucht werden, geplant. Ebenso eine Vernetzung durch gemeinsame Veranstaltungen und über die Internetseiten. Falls Vereine fest über fünf Jahre hinweg im Bereich Integration unterstützt werden wollten, biete der Landes- und Bundessportbund eine Aufnahme als Stützpunktverein an, fügte der „Han Kook“- Vorsitzende hinzu.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen