deenfritptrues

Logo Han KOOK mitKreisButton auf schwarz

Newsarchiv

Hier finden sie alle News, die älter als ein halbes Jahr sind.

Trainingswochenende in Kall

Trainingswochenende in Kall/Eifel

Am Freitag, 14. Juni  um 16:00 Uhr trafen wir uns mit 29 Mitgliedern am Parkplatz Dr.-Ruben-Straße. Nach Verteilung auf die Autos ging es bei bestem Wetter los Richtung Eifel.

In Kall erwartete uns ein für unsere Bedürfnisse perfekt eingerichtetes Schullandheim mit angeschlossener, gut ausgestatteter Turnhalle und angeschlossenem Spiel- und Bolzplatz direkt an der Urft gelegen. Unsere Zimmer waren zwar nicht die modernsten, was aber nicht weiter störte. Die Stuben wurden bezogen, der Proviant wurde aus einem vollen Berlingo geladen (Wasser, Limo, Apfelschorle, Chips und andere Knabbereien u.v.m.) und verstaut. Bald ging es dann auch schon los zum ersten Highlight: Eine kurze Wanderung innerhalb Kalls sollte uns zum Waldspielplatz führen. Der Weg war zwar nicht so weit, dafür aber stetig bergauf. Nachdem wir einmal falsch abgebogen waren und uns Hilfe bei einem „Eingeborenen“ erfragten, konnten wir doch noch das Ziel ausmachen – kurz bevor sich einige schon eine NaviApp „saugen“ wollten. Der Spielplatz war toll: Bei Fußball, Balance-Formen auf einem Baumstamm oder einfach nur chillen und klönen mit den Anderen kam viel Freude auf. Mit Einbruch der Dämmerung waren viele Kids, Teens und Twens dann auch schon gut geschafft und es ging zurück Richtung Kojen.

Am Samstagmorgen nach dem Frühstück stand die erste Trainingseinheit an. Für die Meisten. Lediglich zwei Männer „opferten“ sich, um für das am Abend geplante gemeinsame Grillen noch heimischen Gerstensaft und auf besonderen Wunsch gewisse Hygiene-Artikel zu besorgen. Fündig wurden wir im Nachbarort Sötenich: Willi's Getränke-Center war gut sortiert und hatte auch das Richtige für uns vorrätig. Naturtrübes Eifeler Landbier – die Ausgabe am Abend allerdings nur für die Großen und streng limitiert versteht sich! Danach ging es natürlich sofort beflissen zu den anderen Taekwondoin um nicht allzu viel von der kostbaren Trainingszeit zu verpassen. Nach dem Mittagessen stand für uns Kultur bzw. Allgemeinbildung auf dem Plan: Wir besuchten in Heimbach das Wasser Info Zentrum Eifel. Hier lernten wir in einer kurzweiligen Führung so einiges über das heimische Wasser. Beispielhaft seien erwähnt die Entstehung des Rurstausees oder die Wasserleitung von der Eifel bis nach Köln zu Zeiten der Römer. Anschließend gab es für alle noch ein leckeres Eis. Abends wurde in gemütlicher Runde gegrillt, getobt und sich unterhalten. Jeder kam dabei auf seine Kosten.

Sonntagmorgen stand noch einmal eine ausgiebige, schöne, lehrreiche und musikalisch-klassisch-Hardrock-Metall-mäßige Trainingseinheit an. Hierbei wurden nochmals alle gefordert und gefördert. Nach dem Duschen und Packen und abschließendem Essen, gab es noch das obligatorische Gruppenfoto. Wehmütig kehrten wir dann pünktlich nach Hückelhoven zurück. Einigen Kindern hat es dabei so gut bei den Betreuern und Trainer gefallen, dass sie sich gar nicht von diesen trennen konnten. Zumindest hatten wir diesen Eindruck, dauerte es bei der Einen oder dem Anderen doch recht lang, bis dass wir die Kinder in die Obhut der Eltern zurückgeben durften. Im Nachhinein bleibt die Erinnerung an ein sehr schönes Wochenende mit viel Spaß und netten Gesprächen.

Im Übrigen gab es nicht einen Streit! Alle haben sich prima verstanden. Das ist doch eine besondere Erwähnung wert!

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://www.hankook-hueckelhoven.de/images/aktuelles/Kall

Hückelhoven brummt

HueckelhovenBrummt2013Der Han Kook wird am 08.9.2013 wieder beim Stadtfest "Hückelhoven brummt" auftreten.
Wer an dem Auftritt teilnehmen möchte, bitte bei mir melden!!!
Und am besten auch zum Training kommen ;-))

Stadt Hückelhoven

Trainingsbeginn

Trainingsbeginn nach der Sommerpause ist Montag der 19.08.2013.

Während der letzten Ferientage trainieren wir ausschließlich in der Halle der Grundschule Ratheim.

Nachwuchsmeisterschaften 2013

Kleines Team holt den 5. Platz in der Gesamtwertung

Tolle Einzelergebnisse

Bei den diesjährigen Nachwuchsmeisterschaften in Alsdorf gingen 9 Sportler in insgesamt 11 Disziplinen des HAN KOOK an den Start.

Als erste sind Tessa Ternes und Celine Herling gegeneinander in einer starken Gruppe gestartet. Tessa konnte für sich den 8. Platz verbuchen. Celine konnte sich über einen 11 Platz freuen. Kurz danach ist Nikita Stele zu ihrem ersten großen Turnier Einsatz gekommen. Sie hat von Anfang an die Gruppe dominiert und sicher den ersten Platz eingefahren. Unsere kleine Nele hat nichts anbrennen lassen und sofort einen ersten Platz durchgebracht. Fabienne hat in ihrer neuen Klasse nichts anbrennen lassen und sich den ersten Platz gesichert. Pierre hat sich durch sehr schöne Läufe den ersten Platz gesichert. Jana Ternes hat der Konkurrenz einmal mehr gezeigt, daß der erste Platz ihr gehört. Nicole hat sich gegen sehr starke Gegner den 2 Platz gesichert. Alex konnte in seiner neuen Klasse einige Gegner ärgern und für den Verein den vierten Platz sichern. Zum Schluss durften die beiden Herling Schwestern im Kreativ Bereich den Verein vertreten. Celine Herling hat in ihrer Klasse den 3 Platz gesichert. Fabienne hat sich den 2 Platz erkämpfen können. Durch die guten Einzelwertungen hat die Mannschaft es geschafft, sich mit nur 9 Startern den 5 Platz in der Gesamtwertung in NRW zu holen! Unser Cheftrainer und das gesamte Trainerteam danken dieser Mannschaft, die zusammen eine tolle Leistung gebracht hat.

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://www.hankook-hueckelhoven.de/images/aktuelles/NachwuchsmeisterschaftStolberg_2013

Jessi unser Seepferdchen

Wir können auch "anders"

Jessica Justen

Dass unsere Jessi (Justen) nicht nur eine gute Taekwondoin ist, sondern auch eine ausgezeichnete Schwimmerin, stellte sie bei den diesjährigen Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen in Wuppertal unter Beweis.

Am Samstag holte sie mit der Mannschaft einen guten 6. Platz. Am Sonntag belegte Jessi von 34 gestarteten Bezirksmeisterinnen den 11. Platz.

Vater Stefan und Tochter Jessica sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Das ganze war ein Riesenerlebnis. Ein Schwimmbad, in dem normalerweise die Bundesliga trainiert: 10 Bahnen à 50 Meter! und quer 20 Bahnen à 25 m Länge. (50*25 Meter) (Mit Tribüne versteht sich.) + Sauna + Solarium + Muckibude. Daneben angeschlossen eine 3-fach Turnhalle auch mit Tribüne.

Herzlichen Glückwunsch

Deutsche Hapkido Federation ist Weltmeister 2013

Das H.K.D-Team Germany hat am 20./ 21.07.2013 bei der World Hapkido campionships in Korea den Weltmeistertitel erreicht. Bei den Einzelstarts der WM 2013 erreichten unsere Team-Mitglieder zusätzlich in den Bereichen: Selbstverteidigung, Fallübung weit, Fallübung hoch, Waffenform und Formen ohne Waffen - 11 x Gold 2 x Silber und 2 x Bronze.

WM-Germany 2013-2WM-Germany 2013-8

 

 

 

 


Und hier der WDR Bericht:

Tiger und Dragon-Cup 2013

WEB 1072Tiger und Dragon Cup in Recklinghausen am 09.06.2013

Am frühen Morgen des 09.06.2013 ist das Team des Han Kook Hückelhoven e. V. mit seinem Cheftrainer Dieter Bransch und zwei Turnierneulingen zum Tiger und Dragon Cup nach Recklinghausen gestartet.

Ankunft in Recklinghausen nach ca. 90 Minuten Anfahrt.

Gegen 10:00 Uhr wurde das Turnier durch Herrn Dirk Reitzig eröffnet.

Die Spannung bei unseren Turnierneulingen war genau so groß wie bei den „alten Hasen“.

Als erste Starterin durfte sich Nikita Stele beweisen. Bei ihrem ersten Turnier konnte sie sich sofort mit dem ersten Platz von der Konkurrenz absetzen.

Der nächste Starterin war Jana Ternes. Sie konnte sich in ihrem zweiten Turnier durch eine sehr gute Leistung an Platz 1 erfreuen.

Auch unser Jim Zaczyk hat an seinem ersten Turnier einen riesen Start hingelegt. Wie ein alter Hase konnte er seine Form sehr gut präsentieren und direkt zu seinem ersten Turnierstart durfte Jim um Platz eins kämpfen. Nach einem stechen um Platz 1 gegen einen punktgleichen Teilnehmer konnte Jim und die anderen des Teams sich über Platz 2 erfreuen.

Tessa Ternes ist trotz Verletzungspech in das Rennen gegangen. Sie konnte mit einem sehr schönen Lauf ihrer Form den ersten Platz für das Team holen.

Pierre Brock ist zu seinem sehr guten Lauf direkt zu Platz eins gespurtet. Er konnte die Konkurrenz sofort hinter sich lassen.

Celine Herling konnte das Team in der stärksten Gruppe durch einen starken Formenvortrag mit einem ausgezeichneten Platz 4 unterstützen.

Turnierprofi Fabienne Herling hatte die Aufgabe eine Meisterform zu repräsentieren. Durch eine starke Leistung konnte sie für sich und das Team einen ersten Platz sichern.

Betreuer Alexander Herling konnte sich durch eine ordentliche Leistung ebenfalls den ersten Platz sichern.

Nach der Mittagspause wurden die Waffenformen, die Selbstverteidigung und die Synchronformen gezeigt.

Leider konnten wir in den Bereichen Waffenform und Selbstverteidigung keine Starter ins Feld senden. Vielleicht können wir zum nächsten Turnier ein paar Starter aus unserem Verein dazu animieren daran teil zu nehmen.

Im Synchronbereich sind wir in den Bereichen 2er und 3er Synchron gestartet.

Das 2er Team bestehend aus Tessa Ternes und Pierre Brok hat sich sofort an die Spitze gesetzt und konnte sich auf Anhieb die Goldmedaille sichern.

Das 3er Team um Fabienne Herling, Tessa Ternes und Pierre Brok haben sich gegen eine starke Konkurrenz mit einer tollen Leistung sofort auf Platz 1 abgesetzt und damit den Tag für unser Team abgeschlossen.

Hier das Turnier in kurzen Zahlen.

190 Sportler sind an den Start gegangen. Davon wurde ca. 145 Starts in der Disziplin Formen bewältigt. Es haben 13 Vereine an diesem Turnier teilgenommen.

HAN KOOK Hückelhoven hat mit 8 Startern in 10 Disziplinen von 13 Vereinen den 6. Platz geholt.

Und damit einmal mehr unterstrichen das nicht immer die Masse an Startern entscheidend ist.

  • Nikita Stele, Platz 1
  • Jana Ternes, Platz 1
  • Jim Zaczyk, Platz 2
  • Tessa Ternes, Platz1
  • Pierre Brok, Platz 1
  • Celine Herling, Platz 4
  • Fabienne Herling, Platz 1
  • Alexander Herling, Platz 1
  • 2er Synchron Tessa Ternes und Pierre Brok, Platz 1
  • 3er Synchron Fabienne Herling, Tessa Ternes und Pierre Brok,Platz1
  • Vereinswertung Platz 6

 

Jana-Ternes

Piere-Tessa-Fabiene

Nikita-Stele

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klaus Blaschke besteht die Prüfung zum 3. Dan mit Bravour

Prüfer: Antonio Babarino und Engelbert Rotalski mit Klaus Blaschke in der MitteZum ersten Mal in der Prüfungsgeschichte des Taekwondo veranstaltete der Landesverband  Nordrheinwestfälische Taekwondo Union eine Meisterprüfung (Danprüfung) nur für über 40 Jährige.
Der langjährige Trainer des Vereins, Klaus Blaschke, meldete sich hier zur Prüfung zum 3. Dan an.
Klaus hatte sich im Vorfeld intensiv und gut auf diese Prüfung vorbereitet. Unterstützt von seinen Vereinskollegen Alexander Herling meisterte er die ihm gestellten Aufgaben zur vollsten Zufriedenheit des Prüfungsgremiums. Seine anfängliche Nervosität hatte er schnell abgelegt und spielte dann seine langjährige Erfahrung aus.
Seine fast 57 Jahre merkte man ihm kaum an. Im Gegenteil. Der ein oder andere jüngere Sportskollege war sichtlich von den Leistungen beeindruckt.
Genauso beeindruckte er auch das Prüfungsgremium. Mit einem Lob und der Anerkennung, einer der beiden Prüfungsbesten an diesem Tag gewesen zu sein, nahm er sichtlich stolz die Urkunde zum 3. Dan in Empfang.

Herzlichen Glückwunsch

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://www.hankook-hueckelhoven.de/images/aktuelles/danpruefung-blaschke

Sportlerehrung 2013

Han Kook präsentierte sich bei der Sportlerehrung der Stadt Hückelhoven am 22. März 2013
 
Gern haben wir die Einladung der Stadt Hückelhoven angenommen, das Programm zur Ehrung der herausragenden Sportler in Hückelhoven zu bereichern und gleichzeitig unseren Vereinssport dem interessierten Publikum zu präsentieren.
Vorf.-Stock-Doc---KlausDrei Vereinsmitglieder von uns mussten sich nach ihrer eigenen Ehrung schnell umziehen, um an der anschließenden Präsentation teil zu nehmen, die wie stets vom Trainer und ersten Vorsitzenden Dieter Bransch am Mikrofon erläutert wurde.
Unsere Aufführung begann mit verschiedenen Techniken aus dem Taekwondo, der Kernsportart unseres Vereins. Kinder und Jugendliche zeigten ihre Trainingsfortschritte. Unsere Trainerin Frau Nicole Zadzyk und Herr Oskar Theodor präsentierten Meister-Poomsae, die selbst das interessierte Kampfsportpublikum nur selten zu sehen bekommen.
Spannung kam auf, als verschiedene Bruchtests vorgeführt wurden. Das Holz splitterte unter dem begeisterten Jubel der Zuschauer in der vollen Aula des Hückelhovener Gymnasiums.
Danach zeigten 2 Schüler ihre Fertigkeiten im Hapkido unter der Leitung des Meisters Klaus Blaschke. Demonstriert wurden eingangs Techniken mit dem Langstock. Die Demonstration war so authentisch, dass die Anwesenden gebannt zuschauten. Die Spannung im Auditorium löste sich mit schallendem Applaus, nachdem der vermeintlich "aufgespießte" Schüler anschließend bei bester Gesundheit die spezifischen Abwehrtechniken des Hapkido zeigte. Eine gelungene Choreographie wurde durch die begleitenden Erläuterungen des Vereinsvorsitzenden abgerundet. Alles in Allem empfahl sich der Verein für weitere Einladungen im Rahmen städtischer Veranstaltungen.

Übrigens: das Alter unserer Sportlerinnen und Sportler lag zwischen 9 und 57 Jahren!

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://www.hankook-hueckelhoven.de/images/aktuelles/sportlerehrung2013

Bayerische Meisterschaften am 13.04.2013

Fabienne-Bayrische-2013Zur Vorbereitung auf größere Turniere startete Fabienne Herling2013bayrischeMeisterschaften bei den diesjährigen Bayerischen Meisterschaften in Eichstätt Nähe Ingolstadt. Gemeinsam mit dem NWTU Kader reiste das kleine Wettkampfteam Fabienne, Betreuer Alexander Herling und Trainer nach Bayern.
Für Fabienne war dieser Start ein wichtiger Baustein in ihrer weiteren Karriere. Für diese Meisterschaft hatte sie noch zwei neue Formen in kurzer Zeit lernen müssen.
Fabienne verkaufte sich angesichts dieser Tatsache recht gut und machte wichtige Erfahrungen für weitere hochkarätige Turniere. Leider, aber auch nicht anders zu erwarten, sprang diesmal kein Medaillenplatz heraus. Das NWTU Team holte mit ihrem ca. 90 "Mann" starken Team verdient den ersten Platz in der Länderwertung.

D.B.